Weihnachtsgeschenke nachhaltig verpacken

Weihnachtsgeschenke nachhaltig verpacken

Nachdem schöne, pädagogisch wertvolle und nachhaltige Geschenke für die Kleinen und die Großen bereits gut versteckt auf die Bescherung warten, ist die Verpackung einen extra Blick wert. Die Geschenkverpackung soll so umweltfreundlich wie möglich sein. Wie das geht, zeige ich dir.

Weihnachtsgeschenke nachhaltig verpacken

Geschenkverpackung ist Wertschätzung 

Die Geschenkverpackung gibt uns das Gefühl, dass sich jemand Zeit genommen hat und auch Gedanken über den Inhalt des Geschenks gemacht hat. Kaufst du ein nachhaltiges und fair hergestelltes Produkt für deine Liebsten, machst du dir auch Gedanken um die Menschen, die hinter diesem Produkt stehen.

Die Geschenkverpackung hat mit Wertschätzung zu tun und natürlich mit einem Überraschungseffekt. Es geht also schlecht ohne Verpackung.

Weihnachtsgeschenke für Kinder

Nachhaltiges Geschenkpapier

Dabelino oder PlanetPaket (unbezahlte Werbung) sind Unternehmen, die sich Gedanken über die Mengen an Geschenkpapier gemacht haben, die in Deutschland gekauft werden. Die kleinen Verlage arbeiten nach dem Prinzip cradle to cradle – alle Energie, die man der Natur entnimmt, soll auch der Natur wieder zurückgegeben werden.

Das Geschenkpapier kann vollständig zurück in den biologischen Kreislauf fließen. Der schädliche Abfall entsteht erst gar nicht. Das Geschenkpapier wird in einer cradle-to-cradle zertifizierten Druckerei mit Ökostrom und mineral- und kobaltfreien Farben hergestellt. Es entsteht keine giftige Schlacke und das Papier kann problemlos recycelt werden.

Dabelino hat neulich einen sehr lesenswerten Artikel zum Thema Geschenkverpackungen veröffentlicht:

Dabelino – Geschenke nachhaltig verpacken

DIY-Geschenkverpackung 

Für Kreative und Geduldige gibt es viele nachhaltige Alternativen, Geschenke zu verpacken. 

Du kannst ganz gewöhnliches Packpapier verwenden und es mit einem weißen Stift im Gingerbread-Stil bemalen. Sieht hübsch aus, oder? Und keine Angst. Du musst keine Künstlerin sein.

Upcycling – aus Altem Neues machen

Altes Geschenkpapier wieder zu verwenden ist eine gute und umweltschonende Methode. Du kannst es das ganze Jahr sammeln. 

Das Upcycling ist übrigens keine Erfindung unserer auf die Umwelt achtender Generation. Mein Vorbild ist eine sehr vornehme Dame aus meinem Bekanntenkreis.

Mit großer Begeisterung schaute ich ihr bereits vor vielen Jahren zu, wie sie die Geschenke sorgfältig auspackte. Das Papier glättete sie und die Geschenkbänder legte sie achtsam und behutsam in einer Schachtel, um sie später wieder zu verwenden.

Besonders gut zum Verpacken der Kindergeschenke eignen sich gebrauchte Milchtüten. Sie können als Stiftehalter oder in der Spiele-Eisdiele oder im Kaufmannsladen gut gebraucht werden. Wie es mit den Milchtüten funktioniert, kannst du in diesem Blogartikel nachlesen:

Eisdiele basteln 

Mit einigen farbigen Tupfer pimpst du die Tüte auf. Du umwickelst das Geschenk mit etwas Seidenpapier  und verschließt es mit einer Kordel, Geschenkband oder Silberdraht.

Nachhaltige Geschenkverpackung aus Milchtüten

In Stoff verpacken

Weihnachtsgeschenke sehen in Stoff verpackt besonders schön aus. Der Vorteil ist, dass man ihn immer wieder verwenden kann.

Zum Beispiel als Verpackung für Wichtelgeschenke in der Schule oder im Adventskalender. Diverse Spielfiguren aus den Lieblingsbrettspiele kann man in den Säckchen auch gut aufbewahren. Oder als Gemüse- oder Brottüte benutzen. 

Stoffsäckchen aus Leinen oder Jute kann man schön verzieren: mit Stempeln oder Stoffapplikationen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. 

Furoshiki - Verpackung aus Stoff

Furoshiki

Diese alte japanische Knotenkunst erlebt gerade ihre Renaissance und besonders umweltfreundlich ist sie auch. Denn die Stoffstücke, die man dafür braucht, kann man auch immer wieder verwenden.

Geschenke für Kinder kannst du in Stofftücher einwickeln und die Knoten kunstvoll gestalten. Die Kinder haben dann für diese Tücher unzählige Einsatzideen.

In Servietten oder Geschirrtücher aus feinem Bioleinen oder Biobaumwolle, die ebenfalls ein Geschenk darstellen, kannst du ein weiteres Geschenk verpacken und verknoten.

Dekoelemente aus der Natur wie Zapfen aller Art, Zweige der Nadelbäume, aber auch Rosmarin und Thymian oder Zimtstangen sehen als Deko sehr hübsch aus. Damit kannst du die bereits eingehüllten Geschenke verzieren. So fühlt es sich richtig nach Weihnachten an und sieht ganz feierlich aus.

Weihnachtsgeschenke nachhaltig verpacken

Selbstgemachte Anhänger aus Kaltporzellan sind als Namensschilder sehr dekorativ und die Kinder können sie anschließend als Weihnachtsbaumschmuck einsetzen. Das Rezept für Kaltporzellan findest du in diesem Blogartikel:

Kaufladenzubehör basteln

Auf Tesafilm kannst du gut verzichten. Die Geschenke in gebrauchten Schachteln oder Versandkartons kannst du in Papier oder Stoff einschlagen und mit einem Geschenkband aus der Upcycling-Schatzkiste oder einer Schnur aus Leinen fixieren. 

Unsere süßen und nachhaltigen Kleidungsstücke aus dem kapelusch-Onlineshop passen schließlich in keine Milchtüte. 

Ich wünsche dir frohes Einkaufen und Verpacken der Geschenke. 

Deine Alicja von kapelusch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.